Laut einem Bericht der „Welt am Sonntag“ hat das Bundeswirtschaftsministerium rund 156.000 Euro auf ein Vereinskonto eingezahlt, das zur Finanzierung der klimaextremistischen „Letzten Generation“ dient.

Diese extremistische Gruppierung „Letzten Generation“, ist verantwortlich dafür, dass ein Rettungswagen eine verunfallte Frau nicht erreichen konnte. Diese wurde wenige Tage nach dem Unfall für Hirntod erklärt.

Das Bundeswirtschaftsministerium stützte die „Letzte Generation“ mit Fördergeldern

 

 

 

Geschrieben von Petr Kirpeit

Alle Beiträge entsprechen meiner persönlichen Meinung und sind in Deutsch verfasst. Um englischsprachigen Lesern den Zugang zum Artikel zu bieten, werden diese automatisch über DeepL übersetzt. Fakten und Quellen werden nach Möglichkeit hinzugefügt. Sofern es keine eindeutigen Beweise gibt, gilt der jeweilige Beitrag als meine persönliche Meinung zum Stand der Veröffentlichung. Diese Meinung kann sich im Laufe der Zeit verändern. Freunde, Partner, Unternehmen und weitere müssen diese Position nicht teilen.

Schreibe einen Kommentar