the blue plague 70s sovietunion, made by AI

Der Krieg den es niemals gab – wenn KI Bilder fantasiert die es nicht gibt

Kürzlich bin ich über einen Artikel von interestingengineering.com gestoßen, wo es darum ging, dass man mit KI Bilder erschaffen kann, die nicht existieren, während es vielleicht noch amüsant ist, zu sehen wie Trump von der Polizei verhaftet wird, oder der Papst auf Fashion Ikone macht, so kann bzw. könnte und eventuell wird sogar KI eingesetzt, um Bilder zu schaffen, welche es nicht gibt, in einem Kontext, der für alle Gefährlich ist. Bilder von Aufständen, kriegerischen Auseinandersetzungen und Katastrophen.

Bis vor wenigen Wochen konnte man sich beim Thema Bilder sicher sein, gibt es ein Bild, ist es ein Beweis für eine Situation, eine Lage, ein Umstand, der gerade von einem Fotografen aufgenommen wurde, wobei auch hier muss man sagen, dass ein Foto allein, selten die Wahrheit zeigt, sondern nur eine Perspektive, und zwar die des Fotografen.

Doch mit den immer potenter werdenden KI`s Systemen wie Midjourney, werden die Bilder, die produziert werden können, bzw. von der KI herbeifantasiert werden, immer besser und realistischer. Ich selbst nutze Midjourney für Beitragsbilder, wenn ich etwas zeigen möchte, was ich als echtes Bild im Internet nicht finden konnte. Doch sind diese Bilder, die ich nutze, halt nichts Welt bewegendes und dienen einzig dem Zweck ein Platzhalter zu ersetzen.

Aber wenn man Bilder produziert, die es nicht gibt, und dann reihenweise davon, so könnten Betrüger Spenden sammeln für Katastrophen wie das The 2001 Great Cascadia 9.1 Earthquake & Tsunami – Pacific Coast of US/Canada, man muss schauen, sehr genau hinsehen können, damit man realisiert, das diese Bilder nie entstanden sind, sondern produziert wurden. Auch der ehemalige Präsident George Bush ist dort zu sehen, womit man das zeitlich auch ableiten könnte. Doch diese Katastrophe ist nie passiert.

Und eine Gefahr die besteht, Geschichte lässt sich so auch mit Bildern ändern, hier Cinematic shots in the Vietnam war and World War 2, neue Bilder, andere Perspektiven und schon könnte man die Geschichte infrage stellen.

So zum Beispiel auch die blaue Seuche in den 70er Jahren in de Sowjetunion.

Und wer hat denn noch nicht, von dem UFO Angriff im 2. Weltkrieg gehört? Oder dass Kim Yong Un auf Reisen ist?

In Zukunft werden uns immer öfter Bilder erreichen, wo wir uns fragen müssen, ob diese wirklich die Realität zeigen, oder manipuliert oder gänzlich von KI geschaffen wurden. Ich denke, dass Foto Analysten in Zukunft eine hohe Nachfrage erhalten werden, denn diese werden mit der Expertise dann gebraucht, wenn Nachrichtenportale die Wahrheit hinter Bildern verifizieren müssen, und mit jeder neuen Generation von Bild generierenden KI´s, wird das schwerer. Nicht umsonst übe ich Kritik an der Generativer KI.

Ich denke, ein Gesetz zur Markierung von KI Bildern, ist nur noch eine Frage der Zeit. Vielleicht über einen Link auf dem Bild oder ein Hinweis im jeweiligen Beitrag.

 

Weiterführende Quellen:

 

 

 

Geschrieben von Petr Kirpeit

Alle Beiträge entsprechen meiner persönlichen Meinung und sind in Deutsch verfasst. Um englischsprachigen Lesern den Zugang zum Artikel zu bieten, werden diese automatisch über DeepL übersetzt. Fakten und Quellen werden nach Möglichkeit hinzugefügt. Sofern es keine eindeutigen Beweise gibt, gilt der jeweilige Beitrag als meine persönliche Meinung zum Stand der Veröffentlichung. Diese Meinung kann sich im Laufe der Zeit verändern. Freunde, Partner, Unternehmen und weitere müssen diese Position nicht teilen.